Die Möglichkeiten sind vielfältig. Was ist die richtige Lösung für Sie? Wir konkretisieren mit Ihnen Ihre Ziele und stimmen diese mit Ihrem Budget ab. Selbstverständlich bieten wir Ihnen diese Leistungen völlig kostenlos und unverbindlich an.

Im nächsten Schritt suchen wir gemeinsam mit Ihnen das für Sie effektivste System aus. Wenn Sie sich entschieden haben, erfolgen Lieferung und Installation nach neuesten technischen und logistischen Erkenntnissen. Unser Montage-Team aus gelernten Fachkräften übernimmt alle Arbeiten; sie müssen sich um nichts kümmern.

Nach dem Einbau und der Durchführung aller Funktionstests erhalten Sie von uns eine ausführliche und gründliche Einweisung in Ihre neue Anlage.

Wir arbeiten so lange bis Sie mit uns zufrieden und von Ihrem neuen System begeistert sind.

Wichtig: Natürlich stehen wir Ihnen auch noch nach Jahren mit Rat und Tat zur Seite und helfen Ihnen, wenn Sie Fragen zu Ihrer Heizungsanlage haben.


 




 
Solarthermie zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung
Wer heute in eine neue Heizungsanlage investiert, sollte die Beschaffung einer Solaranlage gleich mit einplanen, denn richtig dimensioniert und geplant hilft eine Solaranlage die monatlich anfallenden Kosten für Energie deutlich zu senken.

Thermische Sonnenkollektoren sind eine ideale Ergänzung zu jedem Heizsystem und tragen nachhaltig zur Schonung der Brennstoffvorräte bei. Mit den hocheffizienten Sonnenkollektoren können bis zu 35 % des jährlichen Energiebedarfs für Trinkwasserbereitung und Heizung abgedeckt werden.

Unabhängig davon ob Sie in eine neue Brennwertheizung für Öl oder Gas, ein Heizsystem für Holz oder auch in eine Wärmepumpe investieren, alle Anlagen sind für die Kombination mit Solartechnik ausgelegt.

Für die Anschaffung von Solaranlagen können öffentliche Fördergelder in Anspruch genommen werden. Durch die hohe Energieeinsparung amortisieren sich die Investitionskosten bereits nach wenigen Jahren.

 
 
 
 




 
Unter Berücksichtigung der heutigen Energiepreise ist eine Holz-/Pellet-Heizung für Sie eine wirtschaftliche Alternative; zusätzlich profitieren Sie vom hohen Wirkungsgrad und sparsamen Verbrauch der Holz-Kessel von Viessman.

                         
bei gleichem Komfort wie bei einer Öl bzw. Gasheizung.
Also warum eigentlich sollten Sie beim Heizen ausschließlich Gas oder Öl einsetzen?

Die Pellet-Verbrennungstechnik wurde vor 15 Jahren in den USA und in Skandinavien entwickelt; die Technologie ist ausgereift und erprobt.

Die Holz-Pellets werden mit einer Förderschnecke oder Saugaustragung automatisch in den Brennraum des Pellet-Ofen transportiert und dort elektrisch gezündet. Die Steuerung der Pellet-Heizung erfolgt genauso komfortabel wie bei einer Öl - oder Gasheizung.


                             

Sparsam und effektiv heizen.

So sieht wirtschaftliches Heizen mit Holz heute aus: Hohe Wirkungsgrade durch eine ausgereifte Konstruktion der Heizfläche und viel Komfort durch Abbrennzeiten von bis zu 7 Stunden bei Volllast.
Wärmekomfort und Umweltschonung durch Pufferspeicher
Für Holzanlagen über 15 kw Leistung sind nach der Bundesemissionsschutzverordnung Pufferspeicher vorgeschrieben. Diese sichern ab, den Festbrennstoffkessel vorwiegend unter Voll-Last betreiben zu können und dadurch den Schadstoffausstoß auf ein Minimum zu reduzieren. Beim Einsatz eines Pufferspeichers gelangt nur die Wärme in den Wohnraum, die tatsächlich benötigt wird. Die große Wassermenge eines Pufferspeichers hält die restliche Wärme lange zum Abruf bereit.
Durch die TURBOAIR-Nachverbrennung liegen die Abgasemissionen weit unter den geltenden Grenzwerten.


                               

Hackschnitzelanlagen sind in Kompaktausführung und mit Raumaustragung erhältlich und erzeugen aus Biobrennstoffen - Holzhackschnitzel, Säge- und Hobelspäne, Pellets und dergleichen - komfortable Wärme aus Holz für Heizung und Warmwasser, vollautomatisch gesteuert und überwacht, mit selbstständiger Zündung und Brennstoffnachschub nur bei Bedarf. Vom Heizkessel für Stückholz oder Sägespäne über Hackschnitzel bis zum Pelletkessel ist rund um das Heizen mit Holz alles im Programm: Mit Nennleistungen von 4,5kW für Privathaushalte ebenso wie Großanlagen mit 380 kW Leistung.
 
 
 




 
 

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) ist eine modular aufgebaute Anlage zur Erzeugung von elektrischem Strom und Wärme, die vorzugsweise am Ort des Wärmeverbrauchs betrieben wird, bzw. Nutzwärme in ein Nahwärmenetz einspeist. Sie setzt dazu das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung ein


Fortschrittliche Technik für die Zukunft
         Das BKW erzeugt auf effiziente und kostensparende Weise Strom und Wärme. Machen Sie sich - mit dieser innovativen Art der Stromerzeugung - von externen Stromversorgern und steigenden Strompreisen ein Stück weit unabhängiger: Mit einer Heizung, die gleichzeitig Wärme und Strom produziert – die Kraft-Wärme-Kopplung für Ein- und Zweifamilienhäuser.

Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist bei der Modernisierung eine Alternative zu konventionellen Heizsystemen. Während ein Gas-Heizkessel Wärme produziert, wird mit einem Mikro-KWK gleichzeitig Wärme und Strom erzeugt. Nicht genutzter Strom wird in das Netz des örtlichen Energieversorgers eingespeist und vergütet. Dank des integrierten Gas-Brennwertkessels sind Viessmann Mikro-KWK-Geräte komplette Wärmeversorger. Bei höherem Wärmebedarf übernimmt der Gas-Brennwertkessel die fehlende Leistung.

 
 




 
 
— Umweltbewußt leben —
zukunftsicher heizen, mit Wärme aus der Natur
 
Sie pumpen die Umweltwärme ins Haus

– Tag für Tag –

Das Prinzip der Wärmepumpe ist einfach — aber genial.

Die Wärmepumpe ist eine Maschine, die unter Zufuhr von technischer Arbeit, Wärme von einem niedrigerem zu einem höheren Temperaturniveau pumpt. Bei der Wärmepumpe wird die auf dem hohen Temperaturniveau anfallende Verflüssigungswärme z.B. zum Heizen genutzt. Wärmepumpen gehören zu den effektivsten Heiz- und Warmwassersystemen, da sie die in der Umgebungsluft, im Erdreich oder im Grundwasser gespeicherte Sonnenwärme ganzjährig nutzen.

Diese kostenlose Umweltenergie liefert der Wärmepumpe ca. 75 % der Heizenergie. Mit nur 25 % Fremdenergie in Form von Strom kommt sie auf 100 % Heizleistung.

Dazu muss der Außenluft, dem Erdreich oder dem Grundwasser die Energie zunächst über Wärmetauschersysteme entzogen werden. Danach wird diese Wärme in einem Wärmepumpenkreislauf auf ein für Heizzwecke nutzbares Temperaturniveau angehoben.

 
 
 




Förderprogramme unterstützen den Einbau moderner Heiztechnik

Wer in energiesparende und umweltschonende Heiztechnik investiert, kann eine Vielzahl attraktiver Förderprogramme von Bund, Ländern und Kommunen nutzen. Natürlich müssen solche Investitionen gut überlegt sein. Als Heizungsfachbetrieb möchten wir Ihnen helfen, eine Entscheidung zu treffen, die sich für Sie langfristig auszahlt.


GAS-BRENNWERTKESSEL
von 1,9 bis 60 kW

Mit einem Gas-Brennwertkessel leisten Sie dank seiner Effizienz und des unschlagbar hohen Wirkungsgrads von 98 Prozent, bei der Umwandlung von Erdgas in Wärme, einen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz.

Damit erfüllen Sie die vielfach formulierten Forderungen nach ressourcenschonenden Heiztechnologien auf der ganzen Linie.


GAS-NIEDERTEMPERATUR-HEIZKESSEL

von 10,5 bis 60 kW

Zur Modernisierung bieten sich die Gas-Heizkessel als preiswerte und effiziente Lösungen an. Die klassischen Tief- und Niedertemperatur-Heizkessel haben gegenüber alten Anlagen den Vorteil der witterungsgeführten Betriebsweise.
Während veraltete Heizkessel immer mit einer konstant hohen Kesselwassertemperatur von bis zu 90 °C betrieben werden müssen, wird bei neuen Gas-Heizungen die Temperatur des Kesselwassers abhängig von der Außentemperatur geregelt


 
ÖL-BRENNWERTKESSEL
von 10,3 bis 53,7 kW
Mit einem Öl-Brennwertkessel leisten Sie dank seiner Effizienz und des unschlagbar hohen Wirkungsgrads von 98%, bei der Umwandlung von Heizöl in Wärme, einen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Unsere Öl-Brennwertkessel haben die Zukunft bereits eingebaut. Schon jetzt sind sie darauf vorbereitet, von fossilem Öl auf Bio-Öl umzusteigen. Damit erfüllen wir die vielfach formulierten Forderungen nach ressourcenschonenden Heiztechnologien auf der ganzen Linie.

ÖL-TIEFTEMPERATUR HEIZKESSEL

 von 18 bis 63 kW
Die klassischen Tief- und Niedertemperatur-Heizkessel haben gegenüber alten Anlagen den Vorteil der witterungsgeführten Betriebsweise. Während veraltete Heizkessel immer mit einer konstant hohen Kesselwassertemperatur von bis zu 90 °C betrieben werden müssen, wird bei neuen Öl-Heizungen die Temperatur des Kesselwassers abhängig von der Außentemperatur geregelt. Der Tieftemperatur-Heizkessel Vitola schaltet sogar ganz ab, wenn keine Wärme benötigt wird.

zurück nach oben

Gerhard Brehm und sein Team sind gerne für Sie da!
Firma Siegel • Gartenstraße 21 • 95213 Münchberg  • Telefon 0 92 51 / 43 00 - 0 • Telefax 0 92 51 / 43 00 - 25
Für Ihre persönliche Anfrage - der direkte Weg: E-Mail
 
Impressum  l  © Copyright 2014: Firma Siegel. Alle Rechte vorbehalten   l   Haftungsausschluss